Die CDA will beim CDU-Parteitag im Dezember mit dem Wirtschaftsflügel für den Abbau der "kalten Progression" im Steuerrecht kämpfen. Das hat der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann am Wochenende in mehreren Interviews bekräftigt.

In der Tagesschau sagte Laumann, gerade mittlere Einkommen würden unter der kalten Progression leiden (Sendung hier in der ARD-Mediathek). Gegenüber den Ruhr-Nachrichten betonte er erneut, die CDA werde keine Steuersenkungen "auf Pump" mitmachen (Artikel dazu hier im Internet).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag