Die Landesdelegiertenversammlung unter der Leitung von Dr. Carsten Blum und Prof. Dr. Kurt Nixdorff hat den bisherigen Landesvorstand mit großer Mehrheit einstimmig bestätigt.


Folgende Kollegin und Kollegen wurden wiedergewählt

  • Landesvorsitzender
    Egbert von Frankenberg
  • stellvertretende Landesvorsitzende
    Christian Könecke, Friedrich Nikolai, Thomas Thomsen
  • Beisitzer
    Stefan Baumann, Marion von Frankenberg, Frank Liedtke, Wolfhard Ploog, Dirk Siemers, Gerd Tiedemann

In dem Bericht des Landesvorsitzenden Egbert von Frankenberg und der anschließenden Aussprache wurden auch die Initiativen der Hamburger CDA gewürdigt, die Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden haben, wie beispielsweise die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung und dem Passiv-Aktiv-Transfer für Langzeitarbeitslose.

Die CDA Hamburg wird sich in den nächsten Monaten in die Diskussion um ein neues CDU-Grundsatzprogramm und das Wahlprogramm für die Bürgerschaftswahl 2020 einbringen und weiter Gespräche im Vorpolitischen Raum, wie zum Beispiel mit dem DGB oder dem SoVD, führen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag