Der Eimsbüttler Bundestagsabgeordneter Rüdiger Kruse war diesmal zu Gast beim traditionellen Grünkohlessen der Hamburger CDA.

Rüdiger Kruse berichtete über den Sachstand der kommenden Koalitionsverhandlungen mit der SPD und den Perspektiven für die neue Legislaturperiode. Er ist auch weiterhin im Haushaltsausschuss für Hamburg vertreten und ist sich sicher, auch zukünftig innovative Projekte, wie das Nationale Hafenmuseum für Hamburg finanziell mit anzuschieben.

Der CDA-Kreisvorsitzende von Eimsbüttel Thomas Thomsen, hat in seiner Begrüßung auch daraufhin gewiesen, dass Forderungen der CDA Hamburg, wie beispielsweise die Wiederherstellung der Parität in der Krankenversicherung oder der Passiv-Aktiv-Transfer für Langzeitarbeitslose Eingang in das Sondierungspapier von Union & SPD gefunden haben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag